Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
  • Wilddogs6
  • Wilddogs9
  • Wilddogs4
  • Wilddogs8
  • Wilddogs7
  • Wilddogs5

helme

 

Seniors Geschrieben von Carina Kleinschmidt

Wilddogs empfangen Miners

Kommenden Sonntag empfangen die Pforzheim Wilddogs die Heilbronn Miners zum zweiten Heimspiel in der Saison. Aktuell ist die Bilanz der Wilddogs nach zwei Niederlagen eher unter den selbst gesteckten Zielen. Mit Heilbronn kommt jetzt eine Mannschaft die letztes Jahr beinahe abgestiegen wäre in den Holzhof. Allerdings müssen die Wilddogs auch auf einige Unterstützung verzichten.

Die letzten beiden Begegnungen haben für ordentlich Betrieb auf dem Trainingsgelände der Wilddogs gesorgt. Nach zwei Niederlagen in zwei Spielen ist der Ehrgeiz und der Wille zum Sieg an jeder Stelle im Training zu spüren. Und das obwohl Coach Ambort Taylor aktuell wieder in den USA ist „Aufgrund eines familiären Notfalls, ist Coach Taylor aktuell bei seiner Familie in Texas. Er wird aber in geraumer Zeit wieder zur Mannschaft stoßen.“ So Vorstand Kai Höpfinger. Sein Sohn Christian Taylor ist indessen in Deutschland geblieben und wird für die Begegnung mit Heilbronn wieder fit sein. Er hatte sich vor der Biberach Partie eine Knöchelzerrung zugezogen.

Der zweite Zugang der Wilddogs, Brilynn Dixon, hatte da nicht so viel Glück. Beim Spiel gegen Biberach zog dieser sich eine Schultereckgelenksprengung zu und ist damit Out of Season. Auf eigenen Wunsch befindet sich Brilynn daher wieder in seiner Heimat. „Das wirft uns schon zurück und ist ist ein Einschnitt im Training, da sowohl Coach Taylor wie auch Brilynn nicht mehr da sind. Doch Ambort hat uns aus der Ferne weiterhin unterstützt und das Training kann nahtlos fortgesetzt werden. Mit der modernen Technik ist das heute zum Glück kein Problem mehr.“ So Defense Captain Michael Lang.

Alles andere also als optimale Voraussetzungen. Doch mit Heilbronn kommt ein Gegner den die Wilddogs in den letzten Begegnungen zu Hause immer besiegen konnten. „Heilbronn ist aber nicht zu unterschätzen. Mittlerweile haben sich die Miners in der Liga etabliert und wollen eine Marke hinterlassen.“ So der technische Leiter Thomas Zink. Kick-Off im Holzhof ist um 15 Uhr und den Zuschauer erwartet wieder das volle Football Programm, Cheerleader, BBQ und feinster American Football.

Heimspiel Holzhof vs Biberach

 

(Text: Robert Nietfeld, Bild: Kerstin Gienger)

Seitenaufrufe: 266

Stadion Heimspiele 2018

Holzhof-Stadion
Kanzlerstraße 63
75175 Pforzheim

Geschäftsstelle

Pforzheim Wilddogs e.V.
Friedrich-Ebert-Str. 43
75203 Königsbach-Stein
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bankverbindung   Impressum   Datenschutz

USER-LOGIN


copyright © 2016 WILDDOGS