Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
  • Wilddogs6
  • Wilddogs7
  • Wilddogs5
  • Wilddogs4
  • Wilddogs8
  • Wilddogs9

helmeneu

Seniors Geschrieben von Carina Pfeifer

Wilddogs frisch aus dem Trainingscamp

CampAm vergangenen Wochenende begaben sich sämtliche Herrenspieler der Pforzheim Wilddogs zur Sportschule Schöneck in Karlsruhe für das alljährliche Trainingslager. Da die Wilddogs dieses Jahr zum ersten Mal eine zweite Mannschaft stellen, nahmen teilweise mehr als 50 Spieler am Camp teil.

Das hervorragende Wetter am ersten Frühlingswochenende nahm auch Einfluss auf die Laune der Spieler und somit auf die Qualität der Trainingseinheiten. Sowohl am Freitag als auch am Samstag standen insgesamt jeweils 7 Stunden Footballtraining auf dem Programm, wobei die Intensität immer wieder gesteigert werden konnte.

Auch die Theorieeinheit am Freitagabend konnte sehr professionell abgehalten werden. Besonders hier machte sich deutlich, dass die Sportschule Schöneck der ideale Ort für eine solche Veranstaltung ist. Sowohl die Trainingsanlagen als auch die Besprechungsräume ließen keine Wünsche seitens Trainerstab offen. Daher konnten in den einzelnen Einheiten immer wieder an der Technik gefeilt werden und auch letzte Problemstellungen im Playbook erkannt werden.

Am Samstagnachmittag folgte noch eine Agility-Einheit in der Rico Listner, als Gasttrainer vom Gesundheitszentrum Acura Wagner, den Jungs noch einmal alles abverlangte. Die anschließende Entspannung in der Sauna konnte so gleich doppelt genossen werden. „Es ist toll mit allen Beteiligten und auch Gast-Trainern hier arbeiten zu können. Es gibt Krafträume, Konferenzräume mit moderner Videotechnik. Es ist einfach alles da was ein intensives Trainingslager ausmacht.“ So Offense-Coach Tobias Scheurer begeistert von der Anlage.

Um am Sonntagmorgen die Knochen zu schonen, wurde hier der Schwerpunkt auf Regeneration und Kinesiologie gelegt. Hierzu konnten zwei Referenten gewonnen werden, die den Spielern mit einfachen Methoden neue Wege beibrachten, mit Stress umzugehen. Referent Michael Strauss zeigte kurzweilige und interessante Übungen, um den Spielern die camp2Kinsporth-Trainingsmethode näher zu bringen. So manch ein Spieler wurde bereits bei der ersten Übung an seine Grenzen gebracht und stellte fest, dass das Zeigen auf eine andere Person durchaus mit Stress verbunden sein kann.

Für die Wilddogs geht es nun in die letzte Runde der Vorbereitung, die mit einem Freundschaftsspiel am 31.03.2019 abgeschlossen wird. Dieses Spiel wird um 15 Uhr auf dem Sportplatz Am Riebergle angepfiffen. Um die Nachwuchsarbeit weiter zu fördern, wird am Vortag, dem 30.03.2019, ein weiteres Try-Out veranstaltet. Bevor dann am 06. April die Saison bei den Heilbronn Miners für die Wilddogs beginnt.

 

 

(Text und Bilder: Robert Nietfeld)

Seitenaufrufe: 132

Trainingsstätte

Am Riebergle 44
75179 Pforzheim

Stadion Heimspiele

Holzhof-Stadion
Kanzlerstraße 63
75175 Pforzheim

Geschäftsstelle

Pforzheim Wilddogs e.V.
Friedrich-Ebert-Str. 43
75203 Königsbach-Stein
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bankverbindung   Impressum   Datenschutz

USER-LOGIN


copyright © 2016 WILDDOGS